Landesklasse Damen Spieltag 8

Spieltag 8
Spieltag 8 in der Landesklasse Damen West und damit auch der letzte Ligaspieltag für die Saison 18/19.
Da wir nach Rostock eingeladen waren, ging es relativ früh raus. Trotz des bescheidenen Wetters war die Stimmung, bei unseren durch Erkältungen stark dezimierten Mädels, durchaus sehr positiv. Mit 9 Spielerinnen machten wir uns auf den Weg, um gegen Warnemünde und Rostock-Schwaan anzutreten.

In Rostock angekommen ging es auch gleich im ersten Spiel gegen Warnemünde(Platz5) los. Uns bot sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, mit vielen Höhen und Tiefen, starken Angriffen und tollen Ballwechseln. Letztendlich gingen die Sätze mit 25:21, 25:20 und 25:23 an uns. Mit diesem 3:0 haben unsere Mädels wieder bewiesen, wie stark sie sind und was sie drauf haben. Ein tolles Spiel und die Hoffnung auf eine höhere Endplatzierung durch etwas Schützenhilfe aus Pampow.

Das 2. Spiel verlief anders als gehofft.
Rostock-Schwaan gegen Warnemünde. Wir hofften auf einen Sieg durch Warnemünde, damit hätte sich die Chance ergeben noch 2 Plätze zu klettern. Aber schnell war klar: Rostock gibt das Spiel nicht aus der Hand und holte sich die 3 Punkte (25:15/25:18/26:28/25:15).

Mit diesem Aufschwung ging Rostock(Platz6) dann auch gegen uns ins 3. Spiel.
Nach anfänglicher Schusseligkeit unserer Starting 6 (Positionen vertauscht), war der erste Satz leider komplett dahin und ging mit 10:25 an die Gegner. Unsere Hoffnung lag auf den Folgesätzen. Allerdings war auch im 2. Satz nichts zu holen. Starke Angaben und leider wenig gute Annahmen brachten den Gegner ebenfalls mit 10:25 den nächsten Satz ein. Es war noch nichts verloren. Im 3. Satz war es lange ausgeglichen und unsere Mädels kämpften. Leider konnten die Gegner zum Satzende etwas davonziehen und gewannen auch diesen mit 21:25.

3 Punkte geholt, 3 liegen gelassen.
Dennoch durchaus ein gelungener letzter Spieltag mit durchweg guter Stimmung. Weiter so Mädels!💪🏾 #HGN

Landesklasse Damen Spieltag 7

Spieltag 7
 
Dieses Wochenende waren wir zum 7. und vorletzten Spieltag zu Gast in Rastow. Ebenfalls angereist war das Team aus Güstrow. Im ersten Spiel des Tages spielten wir gegen die Gastgeberinnen. Der erste Satz war eng umspielt und die Führung wechselte hin und her, bis Rastow nach einer starken Aufschlagserie davonzog und den ersten Satz für sich mit 25:21 entschied. Nach diesem ersten Dämpfer waren unsere Mädels noch wacher und gingen überzeugt und voller Elan in den Zweiten. Auch dieser war wieder hart umkämpft, ging aber in der spannenden Schlussphase mit 23:25 an uns. Weiterhin war alles offen und unsere Mädels haben im dritten und vierten Satz stark aufgespielt, hatten aber leider kein Glück. Die zahlreichen guten Angriffe wurden immer wieder durch richtig stehende, stark annehmende Rastowerinnen in Luft aufgelöst. Und dann schlichen sich immer wieder Unaufmerksamkeiten und Stellungspech in unser Spiel ein. Dadurch gingen leider beide Sätze mit jeweils 15:25 und 18:25 an Rastow, ebenso wie die 3 Punkte.

Wir nutzten die Zeit bis zum 3. Spiel zum Analysieren unserer Fehler und sammeln von Ideen, um gegen Güstrow besser aufzuspielen. Das Spiel Rastow vs. Güstrow ging im Tiebreak ebenfalls an Rastow.

Unser Spiel gegen Güstrow begann mit einer 7 Punkte Angabenserie. Diesen Vorsprung konnten wir halten und ausbauen. Starke Angriffe unsererseits und etwas „von der Rolle“ wirkende Güstrowerinnen ließen den ersten Satz mit 25:10 deutlich an uns gehen. Im zweiten Satz ging es weiter wie im ersten Satz. Unser Spiel funktionierte, starke Angriffe, viele Blockpunkte, saubere Annahmen und gut verteilte Zuspiele machten es den Gegnerinnen nicht einfach und wir erkämpften uns auch diesen Satz mit 25:12.
Im dritten Satz spielten wir weiter unser Spiel, holten auch diesen mit 25:17 und damit weitere 3 Punkte für unser Konto.

50% Punkteausbeute an diesem Spieltag. Alles in Allem muss man sagen, dass wir auf einem sehr guten Weg sind und es immer mehr Spaß macht, das Spiel unserer Mädels anzusehen. Weiter So! HGN!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen